Impressum

Noémi 250px Sängerin

studierte Sopranistin



Vielleicht haben Sie Noémi schon einmal im Musical gehört? Zum Beispiel in Stuttgart als Senta in „Der fliegende Holländer-Die Rock Oper“, in Berlin als Ariadne in dem Musical „Inselkomödie“ von Rolf Hochhuth oder als Cleo in “Neuneinhalb Knochen- dem Urzeit Musical”? Sie kann übrigens auch ganz klassisch, wie z. B. als Christine in “Phantom der Oper” oder Eliza in “My Fair Lady”.

Um jetzt mal bei der Eingangsmetapher zu bleiben: Rose ist nicht gleich Rose. Es gibt sie in unterschiedlichen Farben, Formen und Größen. Noémi gibt es zwar nur in einer Form und Größe, aber was ihr künstlerisches Können betrifft, können Sie sich auf eine enorme Bandbreite und musikalische Vielfalt gefasst machen. Zu letzterer fällt mir spontan neben den unterschiedlichen Stilrichtungen, die sie locker umsetzt, beispielsweise ihr virtuoses Spiel auf Melodika und Kazoo ein.

Übrigens ist Noémi nicht nur Sängerin, sondern auch Schauspielerin. Als solche war ihr Auftritt im Zirkuszelt als Meggie aus „Tintenherz“ von Cornelia Funke meines Erachtens genauso gut wie ihre Interpretation ernster Rollen (hätten Sie sehen sollen: Noémi als Alkmene in „Amphitryon“ nach Molière!).

Zum Schluss noch ein Geheimtipp von mir: Für Langenscheidt hat Noémi als Sprecherin und Sängerin das Kinderhörbuch „Hexe Huckla“ aufgenommen. Und zwar auf Deutsch und Französisch, das kann sie nämlich auch noch. Aber das haben Sie sich bei dem Namen wahrscheinlich auch schon gedacht…
Noémi bei Google

Cookies ermöglichen uns die Bereitstellung dieser Seite. Mit der Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Informationen zu Cookies